About

Kuscheln_1

Mein Name ist Anne Nebendahl und ich lebe mit meinem Mann und unseren beiden Töchtern in Nürnberg. Hauptberuflich bin ich Designerin und Managerin und seit über einem Jahrzehnt in der Sportartikel-Branche unterwegs.

Als ich mit in den 80ern mit dem Reiten anfing, lernte ich zunächst – wie sicher sehr viele – Reiten in der Reitschule von nebenan. Dort stieg man auf das gesattelte Pferd und ritt dann in der Abteilung mit ca. 10 anderen Kindern. Zusammengefasst würde ich sagen, dass ich hier gelernt habe mich auf einem Pferd zu halten, mehr leider nicht.

Nach meinem Studium und den ersten Berufsjahren konzentrierte ich mich erst einmal auf andere Sportarten wie Snowboarden, Laufen, Yoga, Klettern und MTB-Fahren. Doch irgendwann zog es mich zurück aufs Pferd. Ich wusste allerdings, dass ich nicht in das „alte“ Schema des Reitens zurückwollte, suchte mir eine Reitbeteiligung und stieg um auf Westernreiten.
Durch die intensivere Auseinandersetzung mit dem Pferd als Lebewesen, fand ich Menschen, die mich mit Bodenarbeit, Horsemanship und den verschiedenen Disziplinen des Westernreitens bekannt machten.

Als ich Lily 2012 kennenlernte hatte ich inzwischen schon ein eigenes Pferd, mit dem ich allerdings nicht so wirklich warm wurde. Als Lily dann zum Verkauf stand, musste ich nicht lange überlegen. Seitdem hat sie mir viel beigebracht und wir sind immer enger zusammengewachsen.

Im April 2014 kam dann die Diagnose „Hufrollensyndrom“ und seit dem setze ich mich intensiv mit dem Krankheitsbild und den Therapiemöglichkeiten auseinander.

Barhufrolle ist ein Tagebuch. Das Tagebuch über das Umstellen von Voll-Beschlag auf Barhuf trotz Hufrollen-Befund. Es ist ein Versuch, eine langfristige Lösung für das Leben mit dem Krankheitsbild zu finden.

Es ist mir wichtig klar zu stellen, dass ich mich auf dieses Experiment einlasse ohne das Ergebnis zu kennen. Alle Menschen, die uns begleiten geben ihr Bestes damit die Umstellung gelingt, sollte es aber – aus was für Gründen auch immer – nicht gelingen, haben wir es zumindest versucht. Bei allen Entscheidungen, die ich im Laufe dieser Zeit treffen werde, wird immer Lilys Wohlergehen und ihre Gesundheit im Vordergrund stehen.

Ich bin gespannt, was die nächsten Monate bringen, sehe ihnen aber auch mit gemischten Gefühlen entgegen. Drückt die Daumen, dass es klappt!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s